Benutzen Sie die Hilfslinks zum Navigieren in diesem Dokument.

WAT

WAT NEUBAU, Zieglergasse 21, 1070 Wien
Obmann Edgar Mehser, Tel. 0664/435 30 50

WAT07 - Lotte Berthold

Nachruf für
Lotte Berthold


Sportliche Leiterin von WAT Neubau


In tiefer Betroffenheit haben wir vom unerwarteten Tod unseres Vorstandsmitgliedes Lotte erfahren. Lotte ist am 03. September 2021 im 88. Lebensjahr verstorben.

Lotte war ab dem Jahre 1946 ohne Unterbrechung ein aktives und sehr engagiertes Mitglied unseres Vereins. Ab dem Jahre 1976 war Lotte in der Gymnastikgruppe als Vorturnerin tätig und ab dem Jahre 1978 wurde sie zusätzlich mit der sportlichen Leitung dieser Gruppe beauftragt. Für die hervorragende und qualifizierte Tätigkeit wurde ihr von FIT Sport Austria GmbH das Qualitätssiegel „FIT für Österreich“ oftmals verliehen. In ihrer Funktion als sportliche Leiterin des Vereins war sie seit Jahrzehnten Mitglied des Vorstandes.

Auch in der Volleyballgruppe hat sie gemeinsam mit ihrem Mann Kurt jahrzehntelang begeistert mitgespielt und keinen Spielabend ausgelassen. Obwohl sie vor Jahren mit dem Volleyballspielen aufhören musste, hat sie die geselligen Zusammenkünfte der Volleyballgruppe nach wie vor sehr gerne besucht.

Wir verlieren mit Lotte eine von uns allen hochgeschätzte und verlässliche Sportkameradin der alten Schule, die eine große Vereinsstütze war und die in unseren Herzen immer bei uns sein wird. Wir werden Lotte für immer in Erinnerung behalten und sie im ehrenden Gedenken bewahren. Wir sind dankbar für die gemeinsamen, glücklichen Jahre, die wir mit Lotte erleben durften und sind stolz darauf Lotte in unseren Reihen gehabt zu haben!

Unser tiefstes Mitgefühl gilt den Angehörigen.

WAT-Neubau Vorstand

 

Nachruf für

Charlotte Krappel

Charlotte Krappel ist am 01. Oktober 2021 plötzlich und unerwartet, im Alter von 88 Jahren von uns gegangen. Sie war seit 2013 Mitglied unseres Vereins, wo sie sehr gerne in der Gymnastikgruppe mitturnte. Charlotte fühlte sich in der Gymnastikgruppe sehr wohl und nahm trotz ihres hohen Alters jede Woche den weiten Anfahrtsweg aus dem 20.Bezirk gerne auf sich, um dabei zu sein. Ihre Schwester Susi (Elfriede Venz) brachte sie jeden Abend nach dem Turnen wieder nach Hause, da sie eine starke Sehschwäche hatte und sich abends nicht wohl auf der Straße fühlte. Charlotte war bei allen Ausflügen immer gerne dabei und wurde dabei von ihrer Schwester liebevoll umsorgt. Sie war jedenfalls eine ganz liebe, reizende und charmante Person.

Wir werden Charlotte nicht vergessen und ihr Andenken stets in Ehren halten.